Home
Unternehmen
Leistungen_1
Kontakt
Unternehmen
Referenzen
Ob Tunnel, Brücken, Kläranlagen, Tiefgeschosse, Auffangwannen, Trinkwasserbehälter, Talsperren oder Schleusen, für Neubau oder Sanierung, wir dichten ihre Bauwerke dauerhaft und sicher ab.
Alexa Shopping- und Freizeitzentrum, Berlin

Abdichtung von vier Untergeschossen mit Tiefgarage. Mehr als 4000 m Fugen und Übergänge, die mit bis zu 14 Meter Wassersäule beaufschlagt waren, wurden durch die Tricosal abgedichtet.

Bauzeit: Herbst 2004 bis September 2007
Ausführung Rohbau:
Max Bögl, Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Neumarkt
Ausführung Abdichtung:
Tricosal Bauabdichtungs-GmbH, als Subunternehmer
City-Tunnel, Leipzig

Abdichtung mit massiven Klemmkonstruktionen der Übergangsfugen zwischen Tunnelröhren in Tübbingbauweise und den Bahnhöfen aus Ortbeton – bei einem Wasserdruck von 1,7 bar. Sowie Abdichtung der Querschläge mit Elastomer-Fugenbändern.
In Abstimmung mit dem Bauherren und der Arge wurde eine Ausführung der Übergänge erarbeitet, die sowohl wirtschaftlich als auch technisch allen Anforderungen entsprach.

Ausführungszeitpunkt: 2008
Eigentümer: Deutsche Bahn AG
Ausführung: Arge City-Tunnel Leipzig
Wohnungsbau: Fertigteilkeller – einfach dichtkleben

1. WU-Keller, wasserundurchlässig
Ob Gebäudetrennfugen, Stoßfugen oder Lagerfugen – mit dem Tricoflex Abklebesystem dichten wir alle Fugen und Durchdringungen zuverlässig ab.
Unter Verwendung von WU-Beton entsteht somit eine WU-Konstruktion (Weiße Wanne) und damit ein Keller der Nutzungsklasse A.


2. WD-Keller, wasserdicht
Die Wände werden im Fertigteilwerk mit der FBV-Dichtungsbahn versehen. Die Fugen zwischen den Fertigteilelementen werden mit Tricoflex abgedichtet. Dadurch entsteht eine wasserdichte Wanne.
Industriepark Münchsmünster: Wiederaufbau einer HDPE-Anlage

Abdichtung zum Schutz der Umwelt
Ein Flächen- und Rinnensystem mit einer Gesamtfläche von ca. 6.000 m² sowie Auffangbecken und Lagerflächen haben wir hier entsprechend den Anforderungen des WHG abgedichtet.
Für den Einsatz in LAU-Anlagen gibt es eine spezielle Fugenbandserie Westec mit einer europäisch technischen Zulassung (ETA). Die Verarbeitung darf nur von autorisierten WHG-Betrieben und zertifizierten Schweißern erfolgen.
Wir, als WHG-Fachunternehmen mit WHG-geschultem Fachpersonal und den entsprechenden Schweißerzertifizierungen haben alle Kriterien erfüllt.
Kühlturm, Kernkraftwerk Grafenrheinfeld

Abdichtung der neuen Bodenplatte einer Kühlturmtasse, sowie Anschluss der Bodenplatte an die Bestandswände und Abdichtung der neuen Bodenplatte mit einer FBV Dichtungsbahn.
Im Schichtbetrieb haben wir rund um die Uhr gearbeitet und die Abdichtungsarbeiten in 14 Tagen, innerhalb der Revisionszeit vertragskonform erledigt. Dabei haben wir - abgestimmt mit den gleichzeitig stattfindenden Betonagearbeiten - ca. 6700 m² FBV-Dichtungsbahn verlegt, ca. 1.000 lfm Tricoflex Sonderprofil Typ DFT montiert und über 440 Stützen abgeklebt.

Bauausführung: Wiemer und Trachte AG, Dortmund
Bauherr: E.ON Kraftwerk GmbH
Planer: Heitkamp Consult, Waltrop
Talsperre Dreilägerbach

Sanierung des Staumauerkopfes.
Wir haben über 500 Meter Tricomer Klemmprofile eingebaut um den Fahrbahnbelag dicht an die Natursteinmauer anzuschließen. Die Querfugen wurden mit dem Tricomer Fugenband DA 320/3 abgedichtet, das beidseitig an die Klemmprofile angeschlossen wurde um ein geschlossenes Abdichtungssystem zu erhalten.

Ausführung: 2007
Bauunternehmung:
Baural Spezialbaugesellschaft mbH, Sondershausen
Bauherr: enwor - energie & wasser vor ort GmbH
Lufthansa Konzernzentrale, Köln

Neubau mit FBV abgedichteter Sohlplatte
Die ca. 1 Meter dicke Bodenplatte haben wir mit über 3.000 m² FBV-Dichtungsbahn abgedichtet. Dadurch konnte die Sohlbewehrung mit einer größeren Rissbegrenzung gerechnet und ca. 30 Tonnen Stahl eingespart werden.

Ausführung: 2006
Bauunternehmung: Bilfinger & Berger Köln
Bauherr:
COSINUS - Grundbesitz Objektgesellschaft HV Lufthansa GmbH, Schwaig
Planer:
ASA Alexander Schwab Architekten GmbH, München // AWD Ingenieure Köln
nach oben